Pays de Herve

Close banner
   

Fort von Battice

Zurück

Standort

Rue d'Aubel
4651 Battice
In mein Reisebuch 

Das Fort Battice ist eines der vier Forts, die in den 30er Jahren - von 1934 bis 1937 - gebaut wurden. Im Mai 1940 widerstand es der deutschen Belagerung 12 Tage lang unter heftigstem Beschuss der schweren Artillerie und der Luftwaffe. Eine einzige, von einer Stuka abgeworfene Bombe drang durch einen bedauerlichen Abpralleffekt in einen Kampfblock ein und riss 28 Insassen in den Tod. In dem kleinen Museum, das hier eingerichtet worden ist, kann man noch das Ausmaß der Zerstörungen sehen. Die Besichtigung der Haupträume und Versorgungseinrichtungen 35 Meter unter der Erde ist sehr interessant, obschon Ausrüstungsgegenstände durch einen Schrotthändler in den 60er Jahren entfernt worden sind :

Dynamische Vorführung eines Geschützturms mit zwei 75 mm-Kanonen

Wandmalereien in den unterirdischen Mannschaftsräumen

Ein Stromaggregat in einwandfreiem Zustand

Geschützbunker für 60 mm-Kanonen und ein vollkommen restauriertes Schnellfeuergeschütz

Briefkasten :

Monsieur Georges Meesen : rue du Centre 43 - 4890 Thimister-Clermont (Kontakt für die Besuche)

Monsieur Olivier Lenartz : rue du Paradis 8 - 4800 Verviers (Sekretär de l'A.S.B.L Fort de Battice)

René Coune : rue du Puits Saint-Anne 9 - 4620 Fléron (Präsident de l'A.S.B.L Fort de Battice)

Gruppen:
ja
Einzelne:
ja
Einrichtung
  • Parkplatz
  • Versammlungsraum Busparkplatz
Sprachen der Führung
  • Deutsch
  • Englisch
  • Französisch
  • Niederländisch
Kategorie
  • Entdeckung und Entspannung
    • Museum
    • Kriegserinnerungen
gesprochene Sprachen
  • Französisch
Museum (thema)
  • Geschichte
  • Militärgeschichte

Besuche

Einzelne
Gruppe

Société/Association Asbl Fort de Battice

Rue du Puits Sainte-Anne 9
4620 Fléron

Back on top of the page