Kohle-Zeche Bas-Bois

  • Rue Celestin Demblon, 123
  • 4630 Soumagne
  • Belgique
  • 50.61741
  • 5.74082
  • 11

Die Gesellschaft Société Civile du Maireux Bas-Bois begann 1862 mit dem Bohren eines Förderschachts in der Kohle-Zeche Bas-Bois. Die Bergbauaktivitäten dauerten bis 1970.

In diesem Jahrhundert wurden verschiedene Gebäude errichtet und erweitert: Werkstätten, Schlafsaal, Speisesaal, Kraftwerk, Maschinenraum, Schmiede, Duschen, Büro, Lampenraum. Das heute noch stehende Metallgebäude wurde Anfang des 20. Jahrhunderts gebaut.

In den 1980er Jahren übernahm das Lütticher Unternehmen Sorasi, das für die Renovierung und Sanierung von Industriestandorten zuständig ist, die Sanierung des Standorts Bas-Bois, der teilweise von der Gemeinde Soumagne verwaltet wurde. Der Maschinenraum wurde renoviert. Das Waschhaus und das Haus des Hausmeisters wurden restauriert und an Privatpersonen verkauft. Die Gebäude, die nicht umgebaut werden konnten, wurden zerstört. Die bewaldete Halde wurde gesäubert und zu einem Wandergebiet ausgebaut.

Der Standort wurde 1992 als Denkmal klassiert.

Im Jahr 2008 wurde der Standort Bas-Bois in das Interreg-Programm "Pays des Terrils" (Land der Halden) aufgenommen.

  • Parkplatz
  • Busparkplatz
  • Sanitäranlagen
  • Führungen für Einzelpersonen auf Anfrage
  • Freie Besichtigung für Außenstehende

    Besichtigung des Maschinenraums nach Vereinbarung

  • Führungen für Einzelpersonen auf Anfrage
  • Freie Besichtigung für Außenstehende

    Besichtigung des Maschinenraums nach Vereinbarung

  • Sprache(n) Französisch
  • Rue Celestin Demblon, 123
  • 4630 Soumagne
  • Belgique
  • 50.61741
  • 5.74082
  • 11